Posted on

Mein Trip nach England – was hat das mit Japan zu tun?!

Das vergangene Wochenende habe ich mit vielen coolen Leuten in Ashbourne, England verbracht. Zu Recht fragst du dich nun vielleicht: Inwiefern hat das mit der Missionsidee in Japan zu tun?

Gute Frage! Die Antwort ist simpel: Durch die international vertretene Missionsorganisation „Pioneers“ habe ich recht spontan die Gelegenheit erhalten, an dem Programm „Mission Next“ teilzunehmen, welches von Pioneers UK ausgerichtet wurde. Und das habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen!

Ein Programm, das nicht nur die Arbeit und Kernwerte von Pioneers vorstellt und erläutert, sondern auch u.a. Missionsvorbereitungsthemen, Teamarbeit und vor allem Gottes unendliche Gnade behandelt, auf welche wir nicht nur auf dem Missionsfeld angewiesen sind!

Da das Ganze sehr nah am wunderschönen Peak-District-Nationalpark stattfand, war es mir vergönnt, das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden und Gottes Schöpfung nicht nur bei der Erklimmung eines „Berges“ zu bewundern (offiziell wohl kein Berg, fühlte es sich bei der Erklimmung aber definitiv an wie einer!).

Wunderschöne Schöpfung


Außerdem war es eine sehr wertvolle Erfahrung, Gleichgesinnte zu treffen und Freundschaften mit Menschen knüpfen, die so wie ich den Wunsch verspüren, die Gute Nachricht zu den unerreichten Völkern dieser Welt zu bringen.

Abschließend lässt sich definitiv sagen, dass das vergangene Wochenende geistlich wie auch menschlich ein voller Erfolg war. Preist den Herrn!

2 comments Mein Trip nach England – was hat das mit Japan zu tun?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.